Wir kommen zu Ihnen! Damit Sie zu Hause bleiben können - wie gewohnt!

Fremde Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen, ist nicht immer einfach. Vor allem am Anfang stellen sich viele Fragen.

Wir helfen Ihnen, wenn es allein nicht mehr geht, sei es bei der Pflege oder im Haushalt.
 
Wir sind für Sie da - und zwar unabhängig von Ihrer Religionszugehörigkeit und Ihrer Nationalität.
 
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind kompetent, erfahren und mit Herz und Seele bei der Arbeit.
 
Wir stehen Ihnen bei und legen besonderen Wert auf eine ganzheitliche Versorgung und die Erhaltung Ihrer Selbständigkeit. Wir sind bestrebt, alle Ihre Wünsche zu erfüllen.
 
Als Dienst der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde/Geislingen gehört Nächstenliebe zur Grundlage unsere Arbeit. Sie werden es spüren.
 
Wir arbeiten eng mit den Kirchengemeinden unseres Versorgungsgebietes zusammen. Wenn Sie es wünschen, stellen wir den Kontakt zu Ihrer Kirchengemeinde her.
 
Sehr gute Qualität ist uns wichtig. Daher haben wir ein internes Qualitätsmanagement.

Bild: Diakonie Sozialstation Geislingen

© original_clipdealer.de

Wir für Sie- damit es Ihnen gut geht.

Aktuelles

Wie kommen die Linsen und Spätzle auf Ihren Tisch?

Haben Sie schon einmal überlegt, welchen Weg das Essen geht, bevor es zu Ihnen auf den Tisch kommt. Sie möchten mehr wissen? Dann schauen Sie hier.

mehr

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • „Teilhabe für alle?"

    Am Donnerstag, 18. Oktober veranstaltete der Evangelische Fachverband Behindertenhilfe im Diakonischen Werk Württemberg einen Fachtag zum Bundesteilhabegesetz. Die Teilnehmenden diskutierten mit der Landes-Behindertenbeauftragten Stephanie Aeffner über die Chancen und Probleme bei der Umsetzung des neuen Bundesteilhabegesetzes.

    mehr

  • Europäische Asylkonferenz in Griechenland

    Diakonie kritisiert entwürdigende Lebensbedingungen für Flüchtlinge

    mehr

  • Sport für alle! Kirche und Vereine bilden Netzwerk.

    Immer stärker kommt die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in den Blickpunkt des Sports. Verantwortliche in Kirche und Vereinen suchen nach gemeinsamen Wegen, wie Menschen ihren Platz finden, egal ob beim Fußballverein oder bein Tischtennis.

    mehr